Speck-Zwiebelkuchen

Bild nicht vorhanden!
Für 1 Kuchenform (26 cm Ø) 16 stück

Zutaten

Füllung

  • 250 g Zwiebeln, in Streifen geschnitten
  • 1 EL Butter
  • 150 g Bauchspeck, in Streifen geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Schnittlauch, fein geschnitten

Guss

  • 100 ml Milch
  • 60 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 1 EL Parmesan, gerieben
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Weiteres

  • 200 g Blätterteig oder Auslegeteig
  • Butter zum Ausstreichen der Form
  • 120 g Emmentaler, in Streifen geschnitten
  • Blattsalate
  • Parmesanspäne

Info

Backofentemperatur: etwa 180 Grad
Backzeit: etwa 30 Minuten

Zubereitung

Füllung

  • Zwiebeln in einer Pfanne mit Butter weich dünsten. Speckstreifen dazugeben und ebenfalls etwas dünsten.
  • Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken und bereitstellen Guss
  • Für den Guss alle Zutaten verrühren.

Fertigstellung

  • Den Blätter- oder Auslegeteig mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Die Kuchenform mit Butter ausstreicchen und mit dem Teig aus legen.
  • Die Speck-Zwiebel-Füllung und Emmentaler darauf verteilen, den Guss darübergießen und im vorgeheizten Backrohr backen.
  • Zusammen mit Blattsalaten und Parmesanspänen servieren.

Variationen

  • Zucchinikuchen: Anstelle des Emmentalers verwenden Sie 200 g geröstete Zucchini.
  • Lauchkuchen: Anstelle der Zwiebeln verwenden Sie Lauch. Sie können den Speck auch weglassen.

Tipps

  1. Den Speck-Zwiebelkuchen empfehlen wir in kleine Stücke geschnitten für Partys.
  2. Sie können anstelle des Emmentalers auch andere Käsesorten oder Käsereste verwenden.
  3. Lassen Sie den Kuchen vor dem Stürzen einige Minuten ruhen, so lässt er sich leichter herauslösen.