Unternehmen

Firmengeschichte

Die Wurzeln der Familie Recla reichen zurück bis ins Jahr 1620. Die Tradition, Wurstwaren zu produzieren, wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Das abgebildete Foto, das aus der zweiten Hälfte des 19. Jh. stammt, zeigt die erste Firma, die den Namen „Gebrüder Recla“ trug.
In der Nachkriegszeit zog die Familie in den Vinschgau. 1985 realisierten die heutigen Inhaber Gino und Franz den ersten Exportbetrieb in Schlanders.
1995 wurde ein weiteres Werk in Tschars übernommen und das Sortiment mit Würstchen, Kochschinken und Brühwürsten erweitert. 2000 wurde der Sitz in Schlanders erheblich vergrößert.
Die dritte Ausbaustufe wurde 2010 abgeschlossen; der Verpackungs- und Versandbereich neu strukturiert und organisiert.


Wichtige Handelspartner haben unsere neue Produktionsstätte, unsere kontinuierlichen Investitionen und Qualitätsverbesserungen sehr positiv gewertet, denn auf der Grundlage absoluter Zuverlässigkeit in der Lieferung und Einhaltung der Qualitätsstandards, konnte eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aufgebaut werden, die sicher auschlaggebend für unseren Erfolg auf allen Märkten und Kern der Recla-Philosophie ist.


Qualität

Recla arbeitet stets darauf hin, den Kunden das qualitativ höchstwertigste Produkt anbieten zu können, denn die Zufriedenheit der Kunden ist der Hauptgrund für die Weiterentwicklung eines Betriebes. Deshalb versuchen wir immer wieder unsere Betriebsprozesse zu verbessern, mit besonderer Aufmerksamkeit auf die hygienischen Bedingungen und den Schutz der umliegenden Natur. Am Fuße all dieser Bemühungen steht ein tiefer Respekt unserem Produkt gegenüber, das mit Hingabe und Aufmerksamkeit hergestellt wird.


Zertifizierungen

Das Familienunternehmen Recla legt größten Wert darauf, den internationalen Lebensmittelstandards zu entsprechen. So wurde der Betrieb schon im Jahre 1997 mit ISO 9000 zertifiziert. Ein Meilenstein in der Betriebsgeschichte war die Exporterlaubnis in die USA im Jahre 2004, als die USDA (United States Departement of Agriculture) Recla als erste Firma Italiens autorisierte, Südtiroler Speck g.g.A. in den USA zu verkaufen.
Recla ist IFS (International Featured Standard, Higher Level, unangekündigtes Audit) und BRC (British Retail Consortium, Grade A+, unangekündigtes Audit) zertifiziert und erfüllt die höchsten europäischen Qualitäts- und Hygienestandards.
Die Strukturen, Herstellungsprozesse und Produkte werden kontinuierlich kontrolliert über HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points), GMP (Good Manufacturing Practices) und SSOP (Sanitation Standard Operating Procedures). Das Hauptprodukt Südtiroler Speck g.g.A. unterliegt Kontrollen eines unabhängigen Kontrollorgans.