Risotto mit Kürbis
und Südtiroler Speck

40 Minuten
leicht
4 Portionen

Zutaten

400g   Speisekürbis
1 TL  Tyhmian
  80g   Zwiebel
2 EL   Öl
320g   Rundkorneis (Arborio, Carnaroli oder Vialone Nano)
50ml  Weißwein
       1l  Heiße Gemüsebrühe oder Wasser
             Salz 
             Pfeffer aus der Mühle

Weiteres:
  30g   Parmesan, gerieben
  40g   Kalte Butter
    12   Scheiben Südtiroler Speck g.g.A. oder Pancetta Brettlspeck
             wilde Salbeiblüten und Thymianzweige
Südtiroler Speck g.g.A. 90g
Die Scheiben
Südtiroler Speck g.g.A. 90g
Am besten entfaltet sich der unverwechselbare Geschmack des Recla Südtiroler Speck g.g.A. als Aufschnitt. Er ist dünn, zart, vielseitig und zerschmilzt auf der Zunge: Diese Packung sorgt dafür, dass Sie immer frische Scheiben zu Hause bereitstehen haben, die sich für jede Gelegenheit nutzen lassen. Als Belag für ein leckeres Sandwich, als Geheimzutat für köstliche Vorspeisen oder auch zum Garnieren von Hauptspeisen.
 

Zubereitung

  1. Speisekürbis schälen, in kleine Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, in eine Alufolie geben und gut verschließen.
  2. Im Backrohr langsam bei 170 Grad 20 Minuten garen lassen.
  3. Zwiebel schälen, fein aufschneiden und in Öl leicht dünsten.
  4. Reis beigeben und bei milder Hitze unter ständigem Rühren glasig werden lassen.
  5. Mit Weißwein löschen und die Flüssigkeit völlig einkochen lassen.
  6. Gemüsebrühe nach und nach aufgießen, so dass der Reis immer mit Flüssigkeit bedeckt ist.
  7. Unter oftmaligem Rühren kochen lassen.
  8. Der Risotto soll bissfest, seine Konsistenz aber cremig sein.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Kürbiswürfeln, kalter Butter, Parmesan, verfeinern.

 

Fertigstellung:

  1. Kürbisrisotto auf Teller anrichten mit Südtiroler Speck Scheiben belegen und mit Salbeiblüten und Thymian servieren.

Das Magazine

Geschmackvolle
News